Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V.

Gemeinsam Sport erleben

Dreieich. Am vergangenen Donnerstag fand die Jahreshauptversammlung der Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V. statt - erstmals digital. Über das Videokonferenztool Zoom begrüßte der Erste Vorsitzende Clemens Weingärtner die knapp 20 anwesenden Mitglieder. Nach einem Rückblick auf die Ereignisse im Fortuna-Jahr 2020 berichtete Weingärtner aus der Vorstandsarbeit. Durch die Corona-Pandemie wurde ab Mitte März ein verstärkter Fokus auf Online-Formate gelegt. So verwies Weingärtner insbesondere auf die Aktivitäten in den sozialen Medien und steigender Aufmerksamkeit, insbesondere durch das interaktive Gewinnspiel "Fortuna EURO 2020", das im Sommer stattfand.

Anschließend übergab Weingärtner das Wort an die Abteilungsleitenden, die von den Aktivitäten in diesem Jahr berichteten und Ausblicke für das kommende Jahr gaben. Ein kurzer Überblick: In der Ausdauerabteilung mussten einige Wettkämpfe, wie u.a. der Duathlon in Dreieich, aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Allerdings fanden einige virtuelle Formate statt, an denen Abteilungsleiter Yfred Tesfai selbst teilnahm. Inwiefern die geplanten Wettkämpfe im kommenden Jahr stattfinden können, muss man abwarten. Freuen konnte sich schließlich Eva Pforr: Sie hatte bei der Aktion Stadtradeln mehr als 150 Kilometer für die Fortuna beigesteuert und nun auch bei der Auslosung Glück. Sie erhält einen 20€-Gutschein von Decathlon!

Ein gemischtes Stimmungsbild vermittelte Tim Rentzsch, Abteilungsleiter von Fasching. Unter dem Motto "Fruchtig Frisch Fortuna - Freche Früchtchen unterwegs" nahmen die Sportfreunde mit acht Närrinnen und Narren am Götzenhainer Faschingsumzug teil. Für 2021 wurden die beiden Faschingsumzüge in Dreieich allerdings bereits abgesagt. Die Idee einer virtuellen Sitzung am Faschingswochenende nahm Rentzsch auf.

Auch die aktivste Abteilung - die Fußballer von Fortuna Dreieich - bekamen die Auswirkungen durch Corona zu spüren: Die 1. Mannschaft bestritt 2020 lediglich fünf Pflichtspiele. Nach dem Saisonabbruch als Tabellenneunter im März, verlief die aktuelle Spielzeit für Fortunas Erste weniger erfolgreich: Nach vier Partien steht das Team von Nicolò Mazzone punktlos am Tabellenende. Die positive Nachricht: Die Hygieneregeln wurden bis zur Unterbrechung Mitte Oktober vorbildlich umgesetzt, zudem steht das Team in der Fair-Play-Tabelle auf dem ersten Rang. Anschließend stellte sich Lukas Grimm, seit dem Sommer Trainer der 2. Mannschaft den Mitgliedern vor. Die Zweite verbesserte sich im Vergleich zur vergangenen Spielzeit, hat jedoch mit personellen Problemen zu kämpfen.

In der Spaß- und Spielabteilung konnten viele digitale Angebote geschaffen werden: Neben virtuellen Kartenspielen, der bereits beschriebenen Fortuna EURO 2020 und dem kürzlich gestarteten Schachturnier, konnten die Fortuna-Mitglieder an zwei Quizen teilnehmen. Jan Piller kündigte zudem ein virtuelles Pubquiz noch vor Weihnachten an.

Zuletzt berichtete Sigrun Gunesch aus der Volleyballabteilung. Sofern erlaubt, wurde unter Coronabedingungen in der Halle trainiert, im Sommer konnte auf das Beachvolleyballfeld im Sprendlinger Freibad ausgewichen werden. Turnierteilnahmen gab es in diesem Jahr keine, aber es wurden Trainingsanzüge beschafft.

Nach den Berichten aus den Abteilungen ergriff Oliver Müller das Wort. Der Kassenwart präsentierte die gesamtwirtschaftliche Lage und stellte einige Umsätze detaillierter vor. Der Kassenstand blieb in diesem Jahr nahezu stabil. Auffällig war, dass geplante Einnahmen durch die Absage von Veranstaltungen ausblieben, zudem erhob die Fortuna nur für ein halbes Jahr die Mitgliedsbeiträge. Da nur wenige laufende Kosten bestehen, konnten diese Verluste jedoch entsprechend aufgefangen werden. Erfreuliche Nachrichten vermeldete Müller bei den Mitgliedszahlen: Diese stiegen um fünf Prozent auf mehr als 100.

Anschließend kamen die beiden Kassenprüfer Tim Rentzsch und Philipp Hottinger zu Wort. Sie berichteten, dass die Kassenprüfung in diesem Jahr ausnahmsweise nicht in physischer Form vorgenommen wurde. Sie informierten die Mitglieder über verstärkte Ausnahmen im Bereich (Online-)Marketing. In der folgenden Abstimmung über die Entlastung des Vorstands, stimmten die anwesenden Mitglieder einstimmig dafür.

Für die Wahl der Kassenprüfung gab es dieses Mal fünf Kandidaten. Jan Piller erhielt als 1. Kassenprüfer die meisten Stimmen, Tim Rentzsch wurde als 2. Kassenprüfer gewählt.

Zum Abschluss wies Clemens Weingärtner auf die Rewe-Aktion "Scheine für Vereine" hin und bat die Mitglieder, diese entsprechend für die Fortuna zu sammeln. Außerdem warb er für den Fortuna-Adventskalender, der ab dem 1. Dezember online abrufbar ist und bei dem es jeden Tag kleine Gewinne gibt.

Er bedankte sich am Ende bei allen Teilnehmenden und schloss die Veranstaltung mit dem Hinweis auf eine kleine digitale Weihnachtsfeier im Dezember.

  • 170906_Fortuna-Squadra.jpg
  • 180103_HSM2018.jpg
  • 180109_Teamfoto_Fortuna-Dreieich.jpg
  • 180412_FD-SCB07_HP.JPG
  • 200413_Kartenflut_640x215.jpg
  • 200415_Ende-Aufschwung_640x215.jpg
  • 200416_Ersten-TT-Turniere_640x215.jpg
  • 200423_Wer-zuletzt-lacht_640x215.jpg
  • 200429_Legendres1-0_640x215.jpg
  • 200430_Meister_640x215.jpg
  • 200521_Meister_640x215.jpg
  • 200601_Fortunas-Zehner.jpg
  • 200724_Volleyball_Training.jpg
  • 200729_Training.jpg
  • 200803_FD-SGG_HP.jpg
  • 200805_FD-SSG.jpg
  • 200806_Spielplan.jpg
  • 200825_FV06-FD_HP.jpg
  • 200831_Stadtradeln.jpg
  • 201228_Pubquiz.jpg
© 2021 Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.