Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V.

Gemeinsam Sport erleben

SpVgg. 03 Neu-Isenburg - Fortuna Dreieich 7:0 (1:0)Zweimal in drei Tagen musste Fortuna Dreieich II auswärts antreten: Beim FC Neu-Isenburg II lieferte die Teichgräber-Elf eine starke Leistung ab, musste aber in Unterzahl kurz vor Schluss das 2:3 hinnehmen. Zwei Tage später unterlagen die Sportfreunde hingegen deutlich: Bei der SG Götzenhain II setzte es eine 0:5-Niederlage.

 

Dreieich. Spielertrainer Axel Teichgräber musste wie in den vergangenen Wochen schon häufiger auf einen dezimierten Kader zurückgreifen. In der Partie bei der SG Götzenhain II kam mit Paul Schulz ein Neuzugang zu seinem Debüt im Fortuna-Trikot. Die kalte Dusche folgte jedoch bereits nach weniger als 120 Sekunden: Marco Reinmöller nutzte die Unaufmerksamkeit in der Fortuna-Defensive und erzielte frühzeitig das 1:0. In der Folge sortierten sich die Dreieicher etwas besser, allerdings nur die erste halbe Stunde. Anschließend wurde die Partie innerhalb von zehn Minuten von den Götzenhainern entschieden. Rene Wermelskirchen erhöhte auf 2:0, Marco Reinmöller entschied mit zwei weiteren Treffern die Begegnung bereits vor der Halbzeit (30./32./40.).

Nach der Pause stellte Teichgräber von Viererkette auf Libero um und brachte sich selbst für Schulz in die Partie. Wie in der ersten Hälfte begann der zweite Durchgang mit einem Nackenschlag: Robin Wanzke traf zum 5:0 und der Gastgeber schaltete fortan einen Gang zurück. Die besser sortierten Sportfreunde verhinderten weitere Gegentreffer, sodass es letztlich bei der 0:5-Niederlage blieb.

Ein enttäuschender Abend für die Teichgräber-Elf, die in vielen Duellen mit der SG Götzenhain II schon besser mithielt. Durch die erneute Niederlage rücken die Abstiegsplätze wieder gefährlich nahe, sodass die Sportfreunde am Sonntag im Spiel gegen HFC Bürgel II etwas unter Zugzwang stehen. Anpfiff ist um 13 Uhr an der heimischen Maybachstraße.

 

SG Götzenhain II - Fortuna Dreieich II 5:0 (4:0)

SG Götzenhain II: Neuwirth – Wanzke, Möller, Varga, Seifert (64., Hess), Gottschämmer, Wermelskirchen, F. Schäfer © (48., Buck), M. Reinmöller (41., Herbert), Mogk, F. Reinmöller.

Bank: Bös (ETW), Müller, Piredda, Grzybek.

Trainer: Sascha Hölzenbein

Fortuna Dreieich II: Frank – M. Weingärtner, Och, Drewes, Schulz (46., Teichgräber) – Hahn, Munoz Cano ©, C. Schäfer, Jochum – Löffler, Alp.

Trainer: Axel Teichgräber

Tore: 1:0 M. Reinmöller (2.), 2:0 Wermelskirchen (30.), 3:0 M. Reinmöller (32.), 4:0 M. Reinmöller (40.), 5:0 Wanzke (47.)

Schiedsrichter: Franz Babic (Obertshausen)

Gelbe Karten: Möller, Reinmöller

Gelb-Rote Karten: -

Rote Karten: -

 

Spieler des Spiels: Marco Reinmöller

Avancierte mit drei Treffern in den ersten 40 Minuten zum Matchwinner für sein Team.

 

Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Von 7/2011 bis 7/2013 spielte die Fortuna als SG Götzenhain III. (Archivbild)

 

Unnötige Niederlage bei FC Neu-Isenburg II

 

Neu-Isenburg. Eine spielerisch bessere Leistung lieferte Fortuna Dreieich II zwei Tage zuvor beim FC Neu-Isenburg II ab. Zwar waren die Bemühungen anfangs etwas zu hektisch - jeder Ball wurde direkt weitergespielt und somit teilweise verloren - aber insbesondere in der Defensive zeigten sich die Sportfreunde gut aufgestellt. Die Ausnahme bildete der Gegentreffer zum 0:1, der jedoch auch schön vom Gastgeber herausgespielt wurde. Mit einem präzisen Pass in die Tief setzte der FCNI II Angreifer Alexander Kleine in Szene, der Fortuna-Keeper Marcel Lohr aussteigen ließ und zur Führung einschob (28.). Dieser Weckruf sorgte dafür, dass die Sportfreunde offensiv etwas mutiger wurden. Erst kurz vor der Halbzeit ergab sich die große Möglichkeit zum Ausgleich: Nach einem Einwurf von Robin Hahn auf Clemens Weingärtner wurde dieser von einem Neu-Isenburger Verteidiger im Strafraum umgestoßen, sodass Schiedsrichter Sascha Relic auf Foulelfmeter entschied. FCNI-Keeper Andreas Rühs konnte den schwach geschossenen Strafstoß von Mohamed Uadeh nach vorne abwehren, war beim Nachschuss durch Thorsten Kern jedoch machtlos (40.). Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause kamen die Dreieicher spielfreudiger aus der Kabine und die erste schöne Kombination sorgte für die 2:1-Führung. Über die linke Seite brachte letztlich Oliver Schmied den Ball in die Mitte zu Robin Hahn, der platziert in die untere Ecke traf (48.). Sekunden später hätte Clemens Weingärtner fast zum 3:1 erhöht, doch sein wuchtiger Kopfball traf aus kurzer Distanz nur den FCNI-Torwart. Dies rächte sich umgehend: Nach einem langen Freistoß prallten Kern und Lohr miteinander zusammen, sodass Robin Scheuplein den Ball lediglich über die Linie drücken musste (52.). Dennoch blieb die Fortuna das spielbestimmende Team, ehe Benjamin Kurum seiner Mannschaft einen Bärendienst erwies. Nach wiederholten Reklamieren bekam der 32-Jährige die Gelb-Rote Karte (70.). In Unterzahl wendete sich das Blatt: Die Neu-Isenburger erarbeiteten sich nun gute Chancen, doch noch hielten die Dreieicher Akteure wacker dagegen. Kurz vor Schluss erreichte ein langer Ball Sascha Schönig, der zum glücklichen 3:2 für den FCNI II traf (85.). In der Schlussminute ergab sich noch die große Ausgleichsmöglichkeit, doch den langen Ball von Uadeh setzte Clemens Weingärtner volley über das Tor.

Unter allen Gesichtspunkten war das 2:3 beim FC Neu-Isenburg II nicht nur eine unglückliche, sondern auch eine unnötige Niederlage. Insbesondere zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich die Dreieicher dominierend, konnten diesen Vorteil dann in Unterzahl jedoch nicht mehr nutzen und verloren am Ende mit 2:3.

 

FC Neu-Isenburg II - Fortuna Dreieich II 3:2 (1:1)

FCNI II: Rühs – Schmidt, Bönicke, Haffer (46., Haffer), Schönig (35., Zenk), Micelotta, Scheuplein (27., Heldmaier), Emmel, Schulten ©, Kleine, El Achak.

Trainer: Sascha Hölzenbein

Fortuna Dreieich II: Lohr – M. Weingärtner, Och, C. Weingärtner, Kern – Hahn ©, Uadeh, Nelle, Schmied – Löffler, Kurum.

Bank: Durrani, Teichgräber

Trainer: Axel Teichgräber

Tore: 1:0 Kleine (28.), 1:1 Kern (40./Elfmeter-Nachschuss), 1:2 Hahn (47., Schmied), 2:2 Scheuplein (52.), 3:2 Schönig (85.)

Schiedsrichter: Sascha Relic (Obertshausen)

Gelbe Karten: -

Gelb-Rote Karte: Kurum (70./wiederholtes Reklamieren)

Rote Karten: -

 

Spieler des Spiels: Robin Scheuplein

Der jüngste Akteur auf dem Spielfeld machte viel Wirbel über seine Seite und stocherte das 2:2 über die Torlinie.

 

© 2021 Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.