Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V.

Gemeinsam Sport erleben

SpVgg. 03 Neu-Isenburg - Fortuna Dreieich 7:0 (1:0)Nach drei Unentschieden in Folge und der bitteren Niederlage bei TV Rembrücken II ist die 2. Mannschaft von Fortuna Dreieich in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Gerade beim Tabellendritten Susgo Offenthal II standen die Vorzeichen nicht allzu gut, aber dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung siegte die Teichgräber-Elf verdient mit 2:1.

 

Dreieich. Lediglich Spielertrainer Axel Teichgräber war beim "kleinen Derby" in Offenthal auf der Ersatzbank, allerdings wollte er sich aufgrund von Knieproblemen nur im Notfall einwechseln. So war klar, dass alle elf Fortuna-Spieler die komplette Dauer durchhalten mussten. Teichgräber hatte das Team taktisch gut eingestellt und nach wenigen Minuten war die Zuteilung in der Defensive klar. Die Susgo II versuchte von Beginn an die Spielkontrolle zu übernehmen und hatte über große Teile der 90 Minuten die Feldvorteile auf ihrer Seite. Allerdings zeigte sich die Fortuna-Defensive aufmerksam und insbesondere die Einzelaktionen der Gastgeber wurden frühzeitig unterbunden. Dies hatte zur Folge, dass die Sportfreunde nach Ballgewinn schnell umschalten konnten, um die schnellen Offensivakteure Alexander Nelle und Gil Leon Füllbeck in Szene zu setzen. Ein solcher Gedankenblitz sorgte auch für die überraschende Führung für die Fortuna II: Füllbeck führte einen Freistoß schnell aus und brachte den Ball hoch in den Strafraum. Beim Kopfballduell stieß Kapitän Daniel Muñoz Cano mit Susgo-Keeper Thomas Ernestus zusammen, wobei Schiedsrichter Wolfgang Wüst kein Foul ahndete, weil die Aktion außerhalb des Fünf-Meter-Raums stattfand. Glück für die Fortuna II, denn nachdem die Hereingabe von Robin Hahn noch abgeblockt werden konnte, setzte Muñoz Cano nach und erzielte den 1:0-Führungstreffer (22.). Am Spielverlauf änderte sich wenig, nur dass die Susgo-Akteure nun noch offensiver agierten. Kleine Foulspiele am Strafraum brachten den Gastgebern vielversprechende Freistoßsituationen, jedoch wurde es nur bei einer Chance von Offenthals Kapitän Olivier Gosalvez gefährlich. Fortuna-Torwart Marco Bergkemper zeigte einmal mehr eine tadellose Leistung und strahlte viel Sicherheit aus.

Nach der Halbzeit drängte die Susgo II weiter auf den Ausgleich, aber die Gastgeber wirkten insgesamt zu ideenlos. Der Dreieicher Abwehrverbund um Libero Clemens Weingärtner und den Manndeckern Oliver Schmied, Alexander Fekadu und Christopher Och zeigte sich stets aufmerksam, zudem unterstützten die Offensivkräfte die Defensivarbeit mit. Die Kräfte der Fortuna II ließen immer mehr nach, doch mit viel Einsatz wehrte sich die Teichgräber-Elf. Die gesamte Susgo-Abwehrreihe, inklusive Torhüter Ernestus, fing die Bälle bereits an der Mittellinie ab, um eigene Angriffe aufzubauen. Dieses Risiko wurde schließlich in der 86. Minute bestraft: In der eigenen Hälfte startete Daniel Muñoz Cano zu einem Sololauf und wurde dabei von Ernestus und zwei weiteren Susgo-Verteidigern verfolgt. Alle drei Offenthaler Spieler versuchten mit Grätschen die Notbremse herbeizuführen, doch der Fortuna-Kapitän hielt sich wacker auf den Beinen. Strauchelnd schoss er 20 Meter vor dem Ziel auf das leere Susgo-Tor und der Ball kullerte zum 2:0 über die Linie. Muñoz Cano ließ sich entkräftet auf dem Rasen fallen und die jubelnden Mitspieler begruben ihn unter sich. Wie zuletzt machten es die Sportfreunde aber unnötig spannend: Kurz nach der vermeintlichen Vorentscheidung zeigte sich das Team einmal unaufmerksam und der eingewechselte Zmarai Sedig nutzte dies zum 1:2-Anschlusstreffer (89.). In der Nachspielzeit schmiss sich die Fortuna II mit allen Möglichkeiten dazwischen und verteidigte den knappen Vorsprung über die Zeit.

Von den Spielanteilen hatte der Favorit sicher seine Vorteile, jedoch präsentierte sich die Susgo Offenthal II häufig zu ideenlos. Die Fortuna II verteidigte clever, kämpfte entschlossen und verdiente sich somit die drei Punkte beim Tabellendritten. Am kommenden Sonntag ist die SKG Rumpenheim II um 13 Uhr zu Gast an der Maybachstraße.

 

Susgo Offenthal II - Fortuna Dreieich II 1:2 (0:1)

Susgo II: Ernestus – Bouchaib, Gosalvez ©, Herzmann, Vogel (46., Alester), Emig, Pompizzi, Kücükyilmaz (60., Sedig), R. Reitz, Atrafi, Asadfali.

Bank: Helm, M. Reitz.

Trainer: Ergin Kücükyilmaz

Fortuna Dreieich II: Bergkemper – C. Weingärtner, Och, Schmied – Fekadu, Muñoz Cano © – Hahn, Ziemer, Varzaru, Füllbeck – Nelle.

Bank: Teichgräber.

Trainer: Axel Teichgräber

Tore: 0:1 Muñoz Cano (22., Hahn), 0:2 Muñoz Cano (86., Nelle), 1:2 Sedig (89.)

Schiedsrichter: Wolfgang Wüst (Groß-Umstadt)

Gelbe Karten: Gosalvez – Muñoz Cano

Gelb-Rote Karten: -

Rote Karten: -

 

Spieler des Spiels: Daniel Muñoz Cano

Ein toller Kraftakt beim Sololauf zum 2:0. Der Fortuna-Kapitän setzte sich auch beim 1:0 schön ein und half auch häufig in der Defensive aus.

 

Fortuna Dreieich II gewinnt mit 2:1 bei Susgo Offenthal II und entführt etwas überraschend drei Punkte beim Tabellendritten.

 

0:2-Niederlage bei TV Rembrücken II

Heusenstamm. Weniger erfolgreich lief es am Donnerstag zuvor bei TV Rembrücken II. Trotz einer schlagfertigen Mannschaft gelang es den Dreieichern nicht, ihre spielerische Überlegenheit in Tore umzumünzen. Rembrücken II konnte sich auf einen stark aufgelegten Fabian Bonfig im Tor verlassen und nutze die wenigen Möglichkeiten eiskalt. Zuerst traf TVR-Kapitän Gage Mergili zum 1:0, in der zweiten Hälfte erhöhte Silas Münz zum 2:0.

 

TV Rembrücken II - Fortuna Dreieich II 2:0 (1:0)

Rembrücken II: Fabian Bonfig – K. Ecker (70., N. Bonfig), Barnickel (46., Felix Bonfig), Herrchen, Mergili ©, H. Ecker, Xanthopoulos, Münz (70., Faciejew), Solisch, Ruh, Kolodziejczyk.

Bank: Steidl.

Trainer: Ralf Steidl

Fortuna Dreieich II: Lohr – Schrader, Och (70., Elyaouti), Jochum – Fekadu, Schäfer – Hahn © (46., Füllbeck), Varzaru, Ünlü – Mekonnen (60., Löffler), Nelle.

Bank: Teichgräber.

Trainer: Axel Teichgräber

Tore: 1:0 Mergili (36.), 2:0 Münz (55.)

Schiedsrichter: Werner Bittner (Bruchköbel)

Gelbe Karten: Mekonnen, Fekadu

Gelb-Rote Karten: -

Rote Karten: -

 

Spieler des Spiels: Fabian Bonfig

Hielt mit klasse Paraden nicht nur den Sieg, sondern auch das "Zu Null" fest.

© 2021 Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.