Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V.

Gemeinsam Sport erleben

Kreispokal Quali Fortuna vs Portugues

Für die Sportfreunde stand am Dienstagabend das erste Pflichtspiel der Saison an: Die Vorqualifikation für den Glaabsbräu Kreispokal. Gegner war Ligakonkurrent Portugues Offenbach, die über die Relegation in die Kreisliga B aufgestiegen sind. Der Abend bot den Zuschauern einen packenden Pokalkrimi. Erst führte die Fortuna, dann drehte die portugiesische Auswahl die Partie, doch am Ende gewann die Mannschaft von Nicol Mazzone verdient mit 4:2 und zog in die nächste Runde ein.

Dreieich. Mit einem kompakten Mittelfeld schickte Mazzone sein Team aufs Spielfeld. Kapitän Andreas Ziegler, Patrick von Deessen und Amir Sha Fakhri sollten von Beginn an die Angriffsbemühungen der Gäste unterbinden. In der Offensive begannen Kilian Geiss, Robel Tuemezghi Debrestion und Filmon Mekonnen, um frühzeitig für Gefahr zu sorgen.

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit wenig Chancen auf beiden Seiten. Allerdings bemühten sich beide Mannschaften Struktur in das Angriffsspiel zu bringen, dennoch standen beide Abwehrreihen zunächst sicher. Nach einem llangen Ball von Ziegler auf Mekonnen, setzte sich dieser gegen einen Abwehrspieler durch, scheiterte aber zunächst an Portugues-Torwart Frank Hartmann. Tuemezghi Debrestion setzte nach und erzielte mit einem pr‰zisen Schuss aus kurzer Distanz die umjubelte 1:0-F¸hrung (40.). Kurz darauf die grofle Mˆglichkeit zum Ausgleich für die Offenbacher: Ein schnell ausgeführter Freistofl erreichte einen Angreifer und Luca Lobello konnte ihn nur noch mit einem Foul stoppen. Der sehr gute Schiedsrichter Thorsten Schweedt entschied auf Strafstofl, jedoch scheiterte Mustafa Skeva mit seinem Versuch am linken Pfosten (43.). Mit der knappen 1:0-Führung ging die Fortuna in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel entwickelten die Gäste mehr Druck auf das Tor von Michael Berz. Die Fortuna wirkte nicht mehr so konzentriert und engagiert wie in der ersten Hälfte und liefl den Gegner mehr Raum. Eine Standardsituation brachte schließlich den Ausgleich: Aus etwa 20 Metern zirkelte Vasilios Karampimperis per direkten Freistofl ins Tor (55.). Die Sportfreunde verloren weiter an Sicherheit und Mazzone reagierte: Mit der Einwechslung von Damiano Palumbo wollte der Fortuna-Trainer neue Impulse setzen. Zunächst jedoch ein weiterer Rückschlag: Nach einem Eckball stand Karampimperis komplett frei und köpfte unbedrängt zur 2:1-Führung für Portugues ein. Anscheinend benötigten die Dreieicher diesen Weckruf, denn nun spielten sie wieder engagierter nach vorne. Einen seitlichen Schuss von Clemens Weingärtner konnte Hartmann nur nach vorne abwehren, von Deessen setzte nach und traf zum 2:2-Ausgleich (78.). Die Mannschaften stellten sich schon langsam auf die Verlängerung ein, als Tuemezghi Debrestion nach Vorlage von Mekonnen den 3:2-Führungstreffer für die Fortuna erzielte (85.). Die Gäste warfen nun nochmal alles nach vorne und erhielten zum Ende noch einige Eckbälle zugesprochen, die sie jedoch nicht verwerten konnten. Im Gegenteil: Bei einem letzten Konter legte Tuemezghi Debrestion den Ball schön quer auf den besser stehenden Geiss, der nur noch zum 4:2-Endstand einschieben musste (90.).

Mit der Leistungssteigerung in der Schlussviertelstunde und der damit verbundenen Moral nach dem 1:2-Rückstand, verdiente sich die Fortuna den 4:2-Erfolg gegen den Ligamitstreiter. Allerdings zeigten die Nachlässigkeiten zu Beginn der zweiten Halbzeit, dass die Mazzone-Elf eine durchgehend konzentrierte Leistung abrufen muss, um enge Partien für sich entscheiden zu können.

In der nächsten Runde - die 1. offizielle Kreispokal-Runde - trifft die Fortuna auswärts auf Rot-Weifl Offenbach. Die Rot-Weiflen setzten sich ebenfalls gestern beim Türkischen SC Offenbach mit 3:0 durch. Kurios: Bereits in den vergangenen beiden Jahren trafen die Fortuna und Rot-Weifl Offenbach aufeinander. Für die Dreieicher war in beiden Fällen nach hohen Niederlagen Endstation. In der Saison 2017/18 unterlagen die Sportfreunde in der 2. Runde mit 3:8, in der vergangenen Spielzeit in der 1. Runde sogar mit 1:8. Dies soll am Sonntag anders werden, wenn die Fortuna um 15 Uhr auf dem Sportplatz an der Mühlheimer Straße antritt.

Glaabsbräu Kreispokal - Vorqualifikation:

Fortuna Dreieich - Portugues Offenbach 4:2 (1:0)

Fortuna: Berz - L. Lobello, Orlik, Pugar, Weing‰rtner - Ziegler(C) - Tuemezghi Debrestion, Fakhri (71., Palumbo), von Deessen, Geiss - Mekonnen (86., Fernandez Lopez).
Bank: Bouchaib, S. Lobello, Mazzone.
Trainer: NicolÚ Mazzone

Portugues: Hartmann - Wirtz, Asan, Kaitas(C) (61., K¸rschner), Skeva (89., Krajang), Ud Din, Beshiri, Bhatti, Karampimperis, Hajji, Santalucia.
Bank: Atmatzidis (ETW), Schmidt
Trainer: RenÈ G¸nther / Vasilios Karampimperis

Tore: 1:0 Tuemezghi Debrestion (40., Mekonnen), 1:1 Karampimperis (55./direkter Freistofl), 1:2 Karampimperis (73.), 2:2 von Deessen (78., Weing‰rtner), 3:2 Tuemezghi Debrestion (85., Mekonnen), 4:2 Geiss (90., Tuemezghi Debrestion)

Gelbe Karte: Bhatti
Gelb-Rote Karten: -
Rote Karten: -

Besonderes Vorkommnis: Skeva schieflt Foulelfmeter an den Pfosten (43.).

© 2022 Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.