Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V.

Gemeinsam Sport erleben

SpVgg. 03 Neu-Isenburg - Fortuna Dreieich 7:0 (1:0)Die richtungsweisende Partie bei Susgo Offenthal ging für Fortuna Dreieich deutlich mit 0:4 verloren. Der Gastgeber zeigte eine konzentrierte Leistung, zielstrebige Kombinationen und in der zweiten Halbzeit auch eine konsequente Chancenverwertung. Für die Sportfreunde wird die Luft im Abstiegskampf nun zunehmend dünner: Die Susgo vergrößerte den Abstand auf acht Punkte, der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt sechs Zähler.

Dreieich. Mit großen Personalsorgen reiste die Fortuna zum Derby nach Offenthal: Beide potenziellen Torhüter waren nicht verfügbar, Kapitän Nicolò Mazzone verletzt, zudem wichtige Spieler, wie Tobias Schrader, Norbert Dreyer oder Daniel Muñoz Cano nicht da. So stand mit Marcin Wieczorek ein Akteur in der Startelf, der zuvor eine Stunde bei der 2. Mannschaft mitwirkte, die ebenfalls mit Personalengpässen zu kämpfen hatte. Die Ersatzbank stellten Axel Teichgräber (Tor), Thorsten Kern, Alexander Nelle und Alexander Jegel, die allesamt ebenfalls 90 Minuten beim 1:0-Sieg über TV Dreieichenhain II im Einsatz waren.

Die Susgo hingegen konnte auf einen kompletten 18er-Kader zurückgreifen, sodass sie schon in dieser Hinsicht die Favoritenrolle einnahmen. Auf dem Spielfeld bestätigte sich diese Annahme, denn die Hausherren übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle. Zunächst zeigten sich die Sportfreunde konzentriert in der Defensivarbeit und unterbanden einige Kombinationen der Gastgeber bereits im Ansatz. Wenn die Susgo es dennoch einmal schaffte, sich durch die Abwehrreihen zu kombinieren, war Fortuna-Keeper Clemens Weingärtner zur Stelle und wehrte die Bälle ab. Keine Chance hatte der Aushilfstorwart beim Führungstreffer der Gastgeber: Nach einem Fehler im Aufbauspiel gelangte ein hoher Ball zu Georgi Lovchev, der wuchtig zum 1:0 einschoss (33.). Zuvor hatte Robin Hahn die große Möglichkeit, das 1:0 für die Fortuna zu erzielen, doch sein unter Bedrängnis abgegebener Schuss stellt für Susgo-Tormann Thomas Ernestus keine große Schwierigkeit dar. Eine weitere Chance zum Ausgleich hatte Filmon Mekonnen per Kopf nach einem Eckball, jedoch verfehlte der Versuch das Gehäuse der Susgo.

In der zweiten Halbzeit erwischten die Gastgeber einen Start nach Maß: Oliver Schmid verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung und die Fortuna wurde ausgekontert. Letztlich war es der eingewechselte Tim Pompizzi, der nur den Fuß zum 2:0 hinhalten musste (47.). Die Begegnung wurde nun etwas härter, was auch an der großzügigen Foulauslegung von Schiedsrichter Marcel Guth lag. Nach einem Foul von hinten an Oliver Müller war Susgo-Akteur Benjamin Staske mit der ersten Gelben Karte im Spiel sehr gut bedient. Bezeichnenderweise erhielt Nelle die einzige Gelbe Karte auf Fortuna-Seite für ein zu frühes Betreten des Spielfelds. In der 62. Minute entschieden die Offenthaler die Partie endgültig: Eine hohe Flanke verwertete Lukas Friske per Direktabnahme zum 3:0. Für den 4:0-Endstand sorgte Pompizzi in der 70. Minute.

Eine schmerzhafte Niederlage für Fortuna Dreieich, die jedoch aufgrund der Spielanteile und den besseren Chancen des Gegners verdient war. Eine neue Chance, den Abstand auf den Relegationsplatz zu verringern, bietet sich der Mirasyedi-Elf am kommenden Sonntag, wenn um 15 Uhr die SKG Rumpenheim an der heimischen Maybachstraße zu Gast ist.

 

Susgo Offenthal - Fortuna Dreieich 4:0 (1:0)

Susgo Offenthal: Ernestus – Garcia Farina, Stimpel, Pentz ©, Staske, Lovchev, Friske, Heizmann (60., El Aammari/68., Kissel), Reitz, Banzhaf (28., Pompizzi), Abazi.

Bank: Schamvogel (ETW), Brendel, Groh, Wegenast.

Trainer: Marco Schiliro

Fortuna Dreieich: C. Weingärtner – Ziemer, Tolusic ©, O. Müller (73., M. Wieczorek), Jochum (58., Jegel) – Schmied, Teyet (54., Kern) – Mekonnen, M. Wieczorek (60., Nelle), Hahn – Lobello (78., Jochum).

Bank: Teichgräber (ETW).

Trainer: Kaan Mirasyedi

Tore: 1:0 Lovchev (33.), 2:0 Pompizzi (47.), 3:0 Friske (62.), 4:0 Pompizzi (70.)

Schiedsrichter: Marcel Guth (Darmstadt)

Gelbe Karten: Staske, Heizmann – Nelle

Gelb-Rote Karten: -

Rote Karten: -

 

Spieler des Spiels: Lukas Friske

Erzielte das vorentscheidende 3:0 und war auch ansonsten ein Aktivposten im Mittelfeld.

 

 

Oliver Müller klärt per Kopf einen Eckball der Gastgeber. Foto: Nina Haller (Susgo Offenthal)

© 2021 Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.