Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V.

Gemeinsam Sport erleben

SpVgg. 03 Neu-Isenburg - Fortuna Dreieich 7:0 (1:0)Nach dem 2:0-Erfolg bei SSG Langen und den ersten drei Punkten wollte die Fortuna Dreieich bei der SKG Rumpenheim nachlegen. Auf dem schwierig bespielbaren Rasenplatz kamen die Dreieicher jedoch nur anfangs zurecht und mussten schließlich in der zweiten Halbzeit die entscheidenden Gegentore hinnehmen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Kapitän Nicolò Mazzone erzielt.

 

Offenbach. Nach mehr als zehn Tagen ohne Spiel wollte die Fortuna auch in Rumpenheim überzeugen. Ein Abspielfehler von Anil Ünlü in der Defensive sorgte jedoch bereits in der elften Minute für einen Rückschlag. Die Gastgeber eroberten den Ball und die aufgerückte Dreieicher Defensive konnte den Führungstreffer von Marc Peter Geupel nicht mehr verhindern. Die Fortuna steckte jedoch nicht sofort auf, sondern glaubte an ihre Chance. Nach einer schönen Kombination von Amador Konjovic und Mazzone erzielte der Fortuna-Kapitän den Ausgleich (21.). Beide Teams hatten Schwierigkeiten auf dem holprigen Rasen und so entstanden häufig nur durch Zufallsaktionen Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte Marcel Schäfer zur 2:1-Halbzeitführung der Rumpenheimer (38.).

Nach dem Seitenwechsel kam in der 55. Minute Tobias Schrader für Anil Ünlü in die Partie. Am Spielverlauf änderte sich wenig: Lange, hohe Bälle wurden auf beiden Seiten geschlagen, jedoch suchten die Gastgeber noch eher nach spielerischen Möglichkeiten. In der 70. Minute führte so eine Situation zum 3:1: Eine Flanke von der rechten Rumpenheimer Seite erreichte in der Mitte Ali Sarwari, der völlig freistehend nur einschieben musste. Kurz darauf erhöhte der 20-Jährige per direktem Freistoß auf 4:1 (72.). Die Angriffsbemühungen der Fortuna scheiterten häufig schon früh, da die Bälle zu spät oder zu ungenau abgegeben wurden. Den Schlusspunkt setzten dennoch unfreiwillig die Dreieicher: Nach einem hohen Ball der Rumpenheimer wollte der wiedereingewechselte Ünlü die Situation per Kopf klären, köpfte dabei jedoch unglücklich den herauseilenden Marcel Frank an, von dem der Ball schließlich ins Tor prallte (89.).

Mit diesem Ergebnis bleibt die Fortuna auf dem vorletzten Tabellenplatz, der Abstand zum Relegationsrang beträgt aktuell vier Zähler. Am kommenden Sonntag trifft die Fortuna um 15 Uhr an der heimischen Maybachstraße auf Neuling FC Neu-Isenburg.

 

SKG Rumpenheim - Fortuna Dreieich 5:1 (2:1)

SKG Rumpenheim: Koch – Schneider, Kramer, Jahnel, Dambowy, Sarwari, Geupel, Hart, Schäfer, Werber, Schweigert.

Bank: Brucia (ETW), Bachmaier, Adams, Carl, Schindler.

Trainer: Horst Weikum

Fortuna Dreieich: Frank – Kifle, N. Dreyer, Jochum (86., Ünlü) – Bertleff, Konjovic – Tolusic, Mazzone ©, Ünlü (55., Schrader) – Alp, M. Wieczorek.

Bank: C. Weingärtner.

Trainer: Kaan Mirasyedi

Tore: 1:0 Geupel (11.), 1:1 Mazzone (21., Konjovic), 2:1 Schäfer (38.), 3:1 Sarwari (70.), 4:1 Sarwari (72./direkter Freistoß), 5:1 Frank (89./Eigentor)

Schiedsrichter: Andreas Bode (Ortenberg)

Gelbe Karte: Schrader

Gelb-Rote Karten: -

Rote Karten: -

 

Spieler des Spiels: Ali Sarwari

Der 20-Jährige sorgte mit seinen Standards stets für Gefahr und erzielte die Tore zum 3:1 und 4:1.

 

Enttäuscht: Nicht nur Yunus Emre Alp hatte sich mehr von dem Auswärtsspiel bei SKG Rumpenheim versprochen.

© 2021 Sportfreunde Fortuna Dreieich 2009 e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.